Der Verein

Der TSV Eintracht Essinghausen ist in der gleichnamigen Ortschaft im Osten der Stadt Peine beheimatet. Am 10. Oktober 1894 wurde der Verein als Männer Turnverein Eintracht Essinghausen gegründet. Nach der Aufhebung des Vereinsverbotes durch die Alliierten nach Ende des 2. Weltkrieges fand am 10. Februar 1946 die Neugründung als Turn- und Sportverein Essinghausen statt. Anfangs wurde auf dem Saal der heute nicht mehr existierenden Gastwirtschaft Fricke geturnt. Heute steht dem Verein die moderne Schulsporthalle zur Verfügung. Fußball wird derzeit am Ortsausgang nach Woltorf gespielt.

In seiner wechselvollen Geschichte wurden zeitweilig heute nicht mehr verbreitete Sportarten wie Korbball und Schlagball betrieben. Turnen und Fußball spielten dagegen immer eine große Rolle. So gibt es im Bereich Gymnastik und Turnen inzwischen ein vielfältiges Angebot. Im Bereich Fußball gibt es neben einer Herrenmannschaft einen großen Nachwuchsbereich bis hinauf zur A-Jugend. Dabei ist es dem Verein durch konstante Arbeit seiner Ehrenamtlichen gelungen, eigenständig zu bleiben.

Auf unseren Seiten findet ihr viele Informationen zu unserem Angebot

Sportanlagen

Dem TSV Eintracht Essinghausen stehen eine Sporthalle an der verlässlichen Grundschule und ein Sportplatz in der Feldmark Essinghausen zur Verfügung.

Der Sportplatz hat einen A-Platz, B-Platz und ein Kleinspielfeld.

Im Jahr 2011 wurde der Anbau mit 2 Umkleiden und einer Dusche sowie das alte Haus in umfangreicher Eigenarbeit errichtet und renoviert.

Im Jahr 2015 wurde das neue Großspielfeld fertiggestellt.

Trainingsstätte