Alles auf neu: Trainerwechsel beim TSV Essinghausen zur neuen Saison

Der TSV EIntracht Essinghausen stellt die Weichen für einen Neuanfang in der 1. Kreisklasse.

Mit Adrian Berendt übernimmt in der kommenden Saison ein Trainer, der schon seit 2012 im Verein aktiv und fest mit dem Dorf verbunden ist.

Berendt, der bereits Jugendleiter im Verein war und zuletzt 3 Jahre lang die aktuelle B-Juniorinnen-Mannschaft des TSV trainierte, freut sich auf die Chance: „Für mich ist der Wechsel in den Herren-Bereich der logische, nächste Schritt in meiner Trainer-Laufbahn. Ich möchte hier mit jungen Spielern etwas Neues schaffen. Aus dem Dorf habe ich bereits viel positive Resonanz erfahren und schon einige Zusagen für die nächste Saison erhalten.“

Dass der Umbruch gelingen kann, davon ist der 32-jährige, der sich im Niedersächsischen Finanzministerium mit IT-Strategie beschäftigt, überzeugt: „Als Spieler war ich immer ehrgeizig und diszipliniert. Wenn man fit ist, kommt der Spaß am Fußball von ganz alleine.“

Den Spaß am Fußball zu vermitteln und wieder „11 Freunde“ auf den Rasen zu bringen, sieht er dabei als seine Hauptaufgabe an.

Die Highlights seiner aktiven Laufbahn waren die Kreismeistertitel mit Germania Blumenhagen und dem TSV Dungelbeck. „Ich habe in meiner aktiven Laufbahn viele, heute sehr renommierte Trainer gehabt. Am meisten geprägt hat mich aber Stephan Schoeler, bei dem ich in der A-Jugend von Arminia Vöhrum damals in der Landesliga gespielt habe. Davon werden die Jungs sicher profitieren.“

Als Co-Trainer kommt Hussein el-Bardan hinzu. „Darüber freue ich mich ungemein“, so Berendt. „Hussein hat die B-Lizenz und ist ebenfalls seit vielen Jahren im Verein aktiv. Er wird weiterhin die B-Junioren des TSV trainieren und das Bindeglied zwischen Jugend- und Herren-Bereich sein. Viele Vereine waren an Hussein interessiert. Umso mehr freut es mich, dass er sich für den gemeinsamen Weg beim TSV entschieden hat. Das unterstreicht unsere Ambitionen, hier wirklich etwas Neues zu schaffen.“

Ähnlich sieht es auch Markus Rohde, der 1. Vorsitzende des TSV. „Ab jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Wer jetzt nicht zum TSV kommt, dem kann man nicht helfen“, scherzt er. „Aber im Ernst: Wir haben eine tolle Anlage und ein junges, hochmotiviertes Trainerteam. Uns allen ist klar, dass es nicht von heute auf Morgen klappt. Aber wenn wir unsere neuen Strukturen etablieren und aus den vielen jungen Spielern eine Mannschaft formen, wird man schnell eine Veränderung wahrnehmen“, so Rohde.

Der Start in die Vorbereitung erfolgt am 30.06.2019 um 11.00 Uhr mit einem Frühstück und einem gemeinsamen Kick. Interessierte Spieler sind herzlich eingeladen und können sich über die Homepage des TSV mit dem Trainer-Team in Verbindung setzen.

Kontakt Adrian Berendt: 0151 155 05108

v.l.n.r.: Adrian Berendt (Trainer), Hussein el-Bardan (Co-Trainer), Markus Rohde (1. Vorsitzender)